68. Europäischer Wettbewerb

3 Bundespreise beim Europäischen Wettbewerb 2021


Das Reichswald-Gymnasium Ramstein-Miesenbach hat zum vierten Mal in Folge am Europäischen Wettbewerb teilgenommen. Erstmals gingen 3 Bundespreise nach Ramstein-Miesenbach.

Der „68. Europäischen Wettbewerb“ wurde in diesem Jahr zum Thema „Digital EU – and YOU?!“ ausgeschrieben. Jurierungen fanden auf Landkreis-, Landes- und Bundesebene in verschiedenen Altersklassen und mehreren Themengebieten statt.

23 Schülerinnen und Schüler des Reichswald-Gymnasiums haben insgesamt 31 Preise gewonnen, wobei einige mehrere Auszeichnungen erhalten haben.

Am erfolgreichsten war Yves Amann, dessen Beitrag zum Thema „Europäische Kunst vermitteln“ mit gleich 3 Preisen ausgezeichnet wurde: Der Schüler aus der MSS 11 erhielt in der Kategorie für seine Auseinandersetzung mit einem Selbstporträt des Renaissance-Künstlers Parmigianino nicht nur einen Bundespreis, sondern auch einen 2. Landespreis und einen 1. Preis des Landkreises.

Yves Amann, MSS 11 (Bundespreis, 2. Landespreis und 1. Preis des Landkreises in der Kategorie „Europäische Kunst vermitteln“)

Die Schülerinnen Celia Müller (8c) und Hannah Parent (MSS 13) haben neben einem Bundespreis auch einen 2. Landespreis gewonnen.

Celia Müller, 8c (Bundespreis und 2. Landespreis in der Kategorie „Arbeit und Leben in der Zukunft“)
Hannah Parent, MSS 13 (Bundespreis und 2. Landespreis in der Kategorie „Smart City“)

Die gesamte Fachschaft Kunst des Reichswald-Gymnasiums hat in diesem Jahr am Europäischen Wettbewerb teilgenommen. Im Kunstunterricht von Andrea Eckert, Leonie Garth, Karin Junkers-Molitor und Michael Seyl haben sich insgesamt 483 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb beteiligt. Damit ist das RWG die Schule mit der höchsten Teilnehmerzahl unter den Schulen des Landkreises Kaiserslautern. 51 Bilder wurden zur Jurierung eingereicht.


Die Preisträgerinnen und Preisträger im Überblick:

Bundespreis + 2. Landespreis + 1. Preis des Landkreises:
Yves Amann (MSS 11)

Bundespreis + 2. Landespreis:
Celia Müller (8c)
Hannah Parent (MSS 13)


1. Landespreis + 1. Preis des Landkreises:
Tabea Weber (6d)

1. Landespreis + 3. Preis des Landkreises:
Torben Somfleth (5a)
Tristan Schmitt (MSS 11)


2. Landespreis:
Shanina Jung (8c)

3. Landespreis + 1. Preis des Landkreises:
Mia Meier (7b)

3. Landespreis + 3. Preis des Landkreises:
Alena Teichert (MSS 11)

3. Landespreis:
Florian Ripp (10a)
Dana Grass (MSS 11)
Elias Keller und Marlon Müller (MSS 13)


1. Preis des Landkreises:
Emily Czerner (5d)
Anna Jung (8b)
Philipp Geßner (MSS 11)
Jennifer Sauter (MSS 12)


2. Preis des Landkreises:
Joyi Kim (6d)
Maria Parallé-Cera (8a)
Klara Hubert (10a)
Diana Jochim (MSS 11)


3. Preis des Landkreises:
Victoria Schulz (7b)
Orell Amann (MSS 11)


Der Europäische Wettbewerb ist ein von der Europäischen Bewegung Deutschland ausgerufener Schülerwettbewerb. Er wurde erstmals 1953 ausgeschrieben und ist damit der älteste Schülerwettbewerb Deutschlands. In der Bundesrepublik Deutschland steht der Europäische Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

In diesem Jahr finden Corona bedingt keine Preisverleihungen im Rahmen von feierlichen Veranstaltungen auf Kreis-, Landes- und Bundesebene statt. Die Preisträgerinnen und Preisträger aus dem Reichswald-Gymnasium Ramstein-Miesenbach werden im Juni in zwei Veranstaltungen in der Schule geehrt.

Michael Seyl