Nachrichten

Spitzenplatz für Schüler des Reichswald-Gymnasiums bei bundesweitem Mathematik-Wettbewerb „Mathe im Mai“

Die Schüler der Klasse 5d aus Ramstein haben beim bundesweiten Mathematik-Wettbewerb "Mathe im Mai" teilgenommen und dabei einen sehr besonderen Erfolg erzielt: Nach Auswertung der Ergebnisse gehört die Klasse 5d zu den besten 70 Klassen Deutschlands.

Mathematiklehrer Jochen Meier hatte die Klasse betreut und beraten. Zwei Schüler, Moritz Berberich und Tabea Weber, schafften es bei beiden Wettbewerben sogar, alle Fragen richtig zu beantworten. Der "Sieg" stellte eine wahre Gemeinschaftsleistung dar. Alle Schüler haben sich in die Diskussion der Lösungswege eingebracht und ihre eigenen Ideen zur Lösung der gestellten Aufgaben beigesteuert.

Zu lösen waren Aufgaben aus unterschiedlichen Bereichen der Mathematik. Es gelang zum Beispiel der Bau eines Prismas, einer Pyramide und eines zusammengesetzten Körpers aus zwei gleichschenkligen Dreiecksprismen (siehe Abbildung). Für eine andere Aufgabe mussten mit Hilfe von Eisstäbchen Modelle konstruiert und auf Ihre Belastbarkeit hin geprüft werden. Auch diese Aufgabe erfüllten die Sextaner mit Bravour.

Insgesamt haben bei den beiden Wettbewerben „Mathe im April“ und „Mathe im Mai“ 129 833 Personen teilgenommen. Davon waren 114 389 Schüler, 8 582 Lehrerinnen und 6 863 "Spaßspieler", aufgeteilt in insgesamt 9 426 Spielgruppen. Man darf sehr stolz darauf sein, dass die Schüler aus Ramstein bei einem solch großen Wettbewerb zu den besten 70 Teams deutschlandweit gehören.