Nachrichten

Neues von unseren Skifahrern / Skifahrerinnen

Bei einer Skifreizeit geht es ums Skifahren, das ist ja klar. Wie viel mehr sich allerdings im Laufe eines Aufenthaltes unter dieser Prämisse tut, lässt sich beim Skischullandheim–Aufenthalt 2020
des Reichswald–Gymnasiums gerade gut beobachten.
Man nehme 44 Schülerinnen und Schüler, vier Lehrer und eine Lehrerin, setze sie in einen Bus Richtung Ahrntal und schon beginnt die Reise. Das Besondere an dieser Fahrt ist, dass sich erstmals Jung (SchülerInnen der achten Klassen) und Alt (OberstufenschülerInnen) gemeinsam in den Schnee begeben. Auch weisen Sie unterschiedliche Vorerfahrungen auf – vom Anfänger bis zum erfahrenen Skihasen.
Dennoch bietet die Skifahrt für jede(n) etwas: Die Neulinge gewöhnen sich in den ersten beiden Tagen erst einmal daran, viel Zeit auf zwei unter die Füße geschnallten Brettern zu verbringen, die sich bisweilen wenig kooperativ verhalten. Es braucht schon etwas Geduld und Durchhaltevermögen, bis Tempo und Richtung von der– / dem- jenigen bestimmt werden, der / die oben steht. Und siehe da, an Tag drei bewältigen all jene, die Skifahren vorher nur theoretisch kannten, blaue Pisten und arbeiten schon daran, sich von den Pflugbögen zu verabschieden.
Derweil erklimmen die Fortgeschritteneren schon die obersten Gipfel, um bei guten Pistenbedingungen am Feinschliff zu arbeiten. „Druck auf den Kanten“, „Kurzschwünge“, „Carven“ – darum geht es. Schließlich gilt es, das Können am letzten Tag unter Beweis zu stellen, denn dann findet für die TeilnehmerInnen der Sportleistungskurse das Vorfahren zur Benotung statt.
Heute Nachmittag stand ein Besuch im Schwimmbad auf dem Programm, um aktiv zu
regenerieren und Kräfte für die verbleibenden beiden Skitage zu sammeln.
Markus, der Besitzer unserer komfortablen Unterkunft, sorgt mit leckeren Essen dafür, dass
abends die Energiespeicher wieder aufgefüllt werden und ist überdies sehr bemüht, dass es uns
an nichts fehlt.
Doch auch das Team funktioniert. Gemeinsam werden schwierige Passagen gemeistert, jeder hilft
jedem. Es wird gespielt und gelacht. Die Stimmung ist gut.
Auf die nächsten beiden Skitage hier im Ahrntal!