Nachrichten

Neu ausgebildete Schülermediatoren am Reichswaldgymnasium

Das Mediationsteam

Seit letztem Schuljahr stehen wieder ausgebildete Schülermediatoren (Streitschlichter) am Reichswaldgymnasium bereit, um alltägliche Streitigkeiten zwischen Mitschülern ohne direkte Beteiligung von Lehrerseite zu schlichten.

Konflikte und Streitigkeiten zwischen Schülerinnen und Schülern kommen im Schulalltag täglich vor; sie entstehen, wo unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse aufeinanderstoßen. Das Vorhandensein bzw. Auftreten solcher Konflikte ist grundsätzlich nichts Außergewöhnliches an einer Schule, bedarf jedoch eines konstruktiven Umganges damit. Mithilfe von gleichaltrigen oder älteren Schülermediatoren, die als unparteiische Dritte zwischen den Streitparteien vermitteln, soll für alle am Streit Beteiligten eine möglichst einvernehmliche Lösung des Konflikts gefunden werden.

Und genau dieser Aufgabe nehmen sich jetzt 15 Schülerinnen und Schüler des Reichswaldgymnasiums an und freuen sich darauf, ihren Beitrag zu einem angenehmen Schulklima leisten zu können. „Bei der Ausbildung der Schülerinnen und Schüler war uns wichtig, dass ihnen die Ernsthaftigkeit ihrer zukünftigen Aufgabe bewusst ist, denn ihnen wird großes Vertrauen entgegengebracht werden und sie müssen vertraulich damit umgehen können. Das erfordert bei den Mediatoren selbst schon ein gewisses Maß an Selbstvertrauen und Reife, wonach wir die Schülerinnen und Schüler auch ausgewählt haben“, sagt Tatjana Lehnert, die, zusammen mit Stefanie Litzenberger, die Schülerinnen und Schüler ausgebildet hat und die Mediation betreut.

Die Schülermediatoren-Teams stehen ab sofort in den  Pausen im Mediationsraum der Schule bereit und dürfen, im Falle des Auftretens eines Konfliktes, dort aufgesucht, aber auch jederzeit im Schulhaus angesprochen werden.

Hier können die Mediatoren per Foto kennen gelernt werden!