Nachrichten

"Klassengespräch Theater" über eine moderne Bearbeitung des antiken Medea-Mythos

Schulleiterin Dr. Sonja Tophofen, Heinz-Ludwig Radermacher und Patrick Jacoby von der Fachschaft Latein präsentieren im Reichswald-Gymnasium das Projekt "Theaterwerkstatt Antike", ein gemeinsames Vorhaben des Instituts für Klassische Philologie der Universität des Saarlandes und des Staatstheaters Saarbrücken

Dass antike Stoffe und Themen auch und gerade im 21. Jahrhundert noch von großer Relevanz für das Verständnis unserer eigenen Zeit sind, wurde den Oberstufenschülern des Reichswald-Gymnasiums in der vergangenen Woche sehr eindrucksvoll vor Augen geführt. Die Fachschaft Latein hatte nämlich, unter Federführung ihres Vorsitzenden Patrick Jacoby, den Regisseur und Autor Christian Klees nach Ramstein eingelanden. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Klassische Philologie der Universität des Saarlandes und in Kooperation mit dem Staatstheater Saarbrücken leitet Klees seit Jahren die "Theaterwerkstatt Antike", die es sich zum Ziel gesetzt hat, Texte und Motive der klassischen Antike in die heutige Zeit zu übertragen und zum Gegenstand moderner Theaterinszenierungen zu machen. In diesem Jahr bearbeitet die Gruppe den Medea-Mythos. Klees verspricht dabei eine Interpretation des Stoffes, die die anthropologischen Konstanten, die den Handlungsverläufen und Konfliktlinien des Mythos' zugrunde liegen, herausarbeitet, ohne den Versuchungen platter Aktualisierung und anachronistischer Kurzschlüsse zu erliegen. Alle Schüler, die Latein in der Oberstufe gewählt haben, hatten nun die Gelegenheit, erste Einblicke in die Thematik und in die Prinzipien von Klees' Bühnenbearbeitung zu erhalten und mit dem Regisseur ins Gespräch zu kommen. Ein gemeinsamer Besuch der Inszenierung in Saarbrücken wird die Beschäftigung mit der Thematik abrunden.

Traditionell bietet das Ramsteiner Gymnasium ein sehr vielfältiges Unterrichtsangebot im Lateinischen an: Neben der regulären Möglichkeit des Erwerbs des Latinums und des Großen Latinums bietet die Schule die Möglichkeit kompakter Lateinkurse auch ab Klasse 9 oder 11 an, richtet Jahr für Jahr kontinuierlich Grund- und Leistungskurse in den Klassenstufen 11, 12 und 13 ein. Das besondere Projekt "Schüler helfen Schülern", ein umfassendes Programm unterschiedlicher Ausflüge und Exkursionen, zusätzliche Lektürekurse und Arbeitsgemeinschaften sowie die Förderung und Begleitung der Teilnahme an den renommierten altphilologischen Schülerwettbewerben runden das umfassende altsprachliche Bildungsangebot des Gymnasiums ab. Gelungene außerschulische Angebote wie die "Theatergespräche" erklären, warum sich das Studium dieser traditionsreichen Sprache seit Jahren in Ramstein so großer Beliebtheit erfreut.

Regisseur und Autor Christian Klees im Gespräch mit Latein-Schülern der Oberstufe