Nachrichten

Festkonzert „20 Jahre RWG“ voller Erfolg!

Am 21.06.2017 fand das Festkonzert des Reichswald-Gymnasiums anlässlich seines 20-jährigen Bestehens statt. Zahlreiche musikalische und tänzerische Beiträge sowie Grußworte und Glückwünsche erwarteten die Gäste im Haus des Bürgers in Ramstein. 

Herausragend an diesem Abend war das musikalische Programm: „Eine musikalische Reise 1997-2017“. Der Schulchor und MSS-Chor unter der Leitung von Bärbel Krummenacker sowie das Schulorchester unter Leitung von Carolin Sefrin begeisterten das Publikum mit verschiedensten Liedern (Gesang) und Beiträgen. Unterstützt wurden sie vom Jungen Bläserensemble der Schule unter der Leitung von Dorothee Nist. Soloparts von Patrick Natter mit seinem Saxophon krönten den Abend, ebenso gesangliche Beiträge der Sängerinnen und Sänger Lisa Fuhrmann, Sharmika Thanabalasingam und Max Meßmer. Die Tanz-AG des Gymnasiums (Leitung Andrea Eckert) trug mit ihrer Tanzeinlage „Vaiana“ zusätzlich zum Gelingen des Abends bei. Neu und in dieser Zusammensetzung erstmals auf der Bühne präsentierte sich die (Big-)Band des Gymnasiums mit ihrem Leiter Philipp Huchzermeier, sie entführten das Publikum zu einer musikalischen Reise auf höchstem Niveau.

Nach der Begrüßung aller Gäste durch die Schulleitung, Dr. Sonja Tophofen, Martin Nunberger und Dirk Janes, folgten Grußworte und Glückwünsche zum 20.Geburtstag von Vertretern der Schulgemeinschaft als auch der Politik.

Die Grußworte der schulischen Gremien überbrachten für den Örtlichen Personalrat Frau Alexandra Sauthoff (Vorsitzende des ÖPR), für den Schulelternbeirat Herr Andreas Franz (1.Vorsitzender des SEB) und stellvertretend für die Schülervertretung Herr Leon Peters (Schülersprecher des RWG). In ihrer gemeinsamen Rede betonten sie den notwendigen Zusammenhalt der schulischen Gremien und dass es wichtiger denn je sei, an einem Strang zu ziehen. Einen Rückblick auf die zurückliegenden 20 Jahre gab es demzufolge auch aus Lehrer-, Eltern- und Schülersicht. 

Der Leitende Regierungsschuldirektor Herr Ralf Hellwig konzentrierte sich mit seinem Grußwort der ADD Neustadt auf neue Leitbilder, die eine heutige Schule ihren Schülerinnen und Schülern vermitteln müsse. Dazu gehörten eine Erziehung zum respektvollen Miteinander, aber auch individuelles Fördern und Fordern. Das Reichswald-Gymnasium meistere diese neuen Herausforderungen und biete zusätzlich noch eine qualifizierte Berufs- und Studienorientierung, was auf dem heutigen Berufsmarkt, der einem ständigen Wandel unterliege, unabdingbar sei. 

Grußworte des Landkreises Kaiserslautern (Schulträger) überbrachte die 1. Kreisbeigeordnete Frau Gudrun Heß-Schmidt. Sie gratulierte der Schule zu ihrem erfolgreichen Wachstum in den letzten 20 Jahren, das Gymnasium bediene alle Anforderungen des 21.Jahrhunderts - seien es veränderte Gesellschaftsstrukturen als auch die Neugier und Interessen der Schülerinnen und Schüler auf diese andere Welt - sodass man gerüstet in eine erfolgreiche Zukunft schauen könne. Um die Jugendlichen und Heranwachsenden mit „Wurzeln und Flügeln“ auch weiterhin ausstatten zu können, sicherte sie als Vertreterin des Landreises dem Reichswald-Gymnasium  die Zusammenarbeit aller Kräfte und Bereitstellung der notwendigen Mittel zu.

Auch die Gratulationen des Bürgermeisters der Stadt Ramstein-Miesenbach, Herr Ralf Hechler, nahm die Schulgemeinschaft freudig entgegen. Er hob hervor, dass sich der zurückliegende Kampf in der Konkurrenz gegenüber anderen Standorten  voll und ganz gelohnt habe. Er sei froh um die Unterstützung und das soziale Engagement, das er auch von der Schulgemeinschaft für die Gemeinde erhalte. Gerne setze er sich auch zukünftig dafür ein, alle notwendigen Investitionen aufzubringen, damit die Kinder und Jugendlichen auch in den nächsten Jahren und Jahrzehnten eine weiterhin hervorragende Ausbildung am Reichswald-Gymnasium erhalten können.