Nachrichten

Der Siegeszug geht weiter: Schülermannschaft des RWG erreicht Finale

Die Oberstufenschüler des Reichswald-Gymnasiums Ramstein-Miesenbach (Jg. 2000-2003) haben nach einer großartigen kämpferischen Leistung das Regionalhalbfinale im Schulfußball gegen das Werner-Heisenberg-Gymnasium Bad Dürkheim mit 4:3 gewonnen.

Dabei sah es lange Zeit so aus, als ob dies der letzte Auftritt im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ sein könnte. Die Gastgeber aus der Vorderpfalz führten zur Halbzeit verdient mit 1:0. Als sie in der 50. Minute das 2:0 erzielten, schien das Spiel gelaufen. Doch der schnelle Anschlusstreffer durch Nico Blinn nach einem Traumpass von Frederik Christmann weckte wieder Hoffnung im Ramsteiner Lager. Aber auch diese Freude währte nicht lange, nach gut einer Stunde erzielte Bad Dürkheim das 3:1. Doch das Team um den starken Kapitän Paul Kopp agierte nun wesentlich offensiver sowie risikoreicher und erzielte durch Frederik Christmann – nach toller Vorarbeit von Daniel Weilert – erneut den Anschlusstreffer (70. Min).

In den letzten Minuten überschlugen sich dann die Ereignisse. Erst gelang Mittelstürmer Johannes Henke per Kopf der umjubelte Ausgleich (85. Min), in der vorletzten Minute krönte derselbe Spieler nach tollem Solo mit einem präzisen Schuss aus 20 Metern seine starke Leistung. Dank einer überragenden Defensivleistung überstand man auch die recht lange Nachspielzeit unbeschadet und feierte den dramatischen und am Ende verdienten Sieg ausgelassen.

Im Finale wartet nun der Sieger des Duells zwischen der Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule Mainz und dem Europa-Gymnasium Wörth.

Der Einzug ins Regionalfinale ist schon jetzt der größte fußballerische Erfolg in der Historie des Gymnasiums.