Nachrichten

Bericht zum Informationstag

Zum Informationstag für interessierte Grundschüler und Eltern hatte das Reichswald-Gymnasium am Samstag, 12.11.16, von 9.00-13.00 in die Schule am Kirchbühl eingeladen und freute sich über reges Interesse und zahlreiche Besucher. Den künftigen Fünftklässler gaben alle Fachbereiche im Schulgebäude einen Einblick in ihre Arbeit und auch sonstige Schul-Angebote und Gremien, wie AGs oder der Schulelternbeirat, standen für Auskünfte während des gesamten Vormittags zur Verfügung.

Zentrale Vorträge in der Aula vom Leiter der Orientierungsstufe, Herrn Dirk Janes, stellten das pädagogische Konzept der Schule vor. Unter dem Schulmotto „Zusammen wachsen wir – wir wachsen zusammen“ gab er vor allem den Eltern der zukünftigen Schülerinnen und Schüler einen Überblick über das Lernen und Arbeiten am Reichswald-Gymnasium sowie die möglichen, individuellen Hilfestellungen beim Übergang von der Grundschule zum Gymnasium. Dazu dienen beispielsweise auch der Kennenlerntag vor den Sommerferien, Klassenleitertage zu Beginn des neuen Schuljahres und auch Klassenleiterstunden in den Klassen 5 und 6 sowie die Besinnungstage über drei Tage für die neuen 5er-Klassen im Herbst des jeweiligen Jahres in einer Jugendherberge mit den Klassenlehrern, Paten aus den 7. Klassen als Ansprechpartner für die ersten Wochen und vieles mehr.

Herr Jan Schmidt, langjähriger Leiter der Oberstufe des Gymnasiums, gab detaillierte Informationen über das Arbeiten in der Oberstufe am Reichswald-Gymnasium und stand Eltern und Schülern der Klassenstufe 10, die sich über einen Wechsel zum Gymnasium informieren wollten, mit individuellen Gesprächen und Tipps zur Verfügung.

Überzeugen konnten sich die Besucher darüber hinaus auch von der außerordentlich gut ausgestatteten Sporthalle des Gymnasiums mit ihrer weitläufigen Infrastruktur und modernsten Anlagen und Geräten, Schülervorführungen in der Halle rundeten das Programm für Sportinteressierte ab.

Die mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Fächer boten neben ihren Sammlungen auch verschiedenste Möglichkeiten mit praktischer Erprobung und Experimente an, die in Klassenstufe 5 neu einsetzenden Fächer Erdkunde und Naturwissenschaften machten den Schülern mit Bastelmöglichkeiten und Rätseln Lust auf neue Inhalte am Gymnasium und gaben z.B. mit Atlanten und Karten Einblick in das erste Arbeiten von Geographen.

Die Fremdsprachenlehrer gaben Einblick in die Inhalte der Fächer Englisch, Französisch sowie den bilingualen Zweig der Schule, der sich seit Jahren wachsender Beliebtheit erfreut. Neben einem Überblick über die Arbeit im Schulalltag wurde den Interessierten auch ein Einblick in die jeweiligen Besonderheiten der jeweiligen Kultur, in die das Lernen einer fremden Sprache einführt, gewährt. Dazu wurden u.a. kleine Theaterstücke der Schüler des Gymnasiums aufgeführt. Das Fach Latein, welches das Sprachenangebot des Reichswald-Gymnasiums abrundet, präsentierte nach antiken Vorbildern eine antike Speistafel sowie passende Gerichte und führte eine lateinisches Theaterstück, eingeübt mit Lateinlehrerin Alexandra Guth, auf. Das Fach Deutsch informierte über die Inhalte der Klassenstufen 5 und 6 mithilfe der aktuellen Lehrwerke und einer Lektüreauswahl und die sehr gut ausgestattete Schulbibliothek unter der Leitung des Deutschlehrers Alexis Wächter stellte sich direkt nebenan vor. Darüber hinaus informierte die Fachschaft Deutsch der Schule Interessierte auch über individuelle Fördermöglichkeiten von Schülern beispielsweise in Form von Förderunterricht durch die Deutschlehrer der Schule.

Erstmals in diesem Jahr präsentierte sich die im Juli 2016 neue gegründete Schülerfirma des Reichswald-Gymnasiums NAREGA (NAchaltiges-Reichswald-Gartenzubehör), ein Schulprojekt unter Leitung des Lehrers Matthias Nixdorf. Die Schüler stellen bei diesem „Planspiel“ Gartenzubehör wie beispielsweise Vogelhäuser, Blumenpaletten oder ein Bienenhotel aus regionalem Holz her und starten nun auch mit der Vermarktung und dem Verkauf ihrer Produkte. Pädagogisches Ziel ist die schrittweise Heranführung in die spätere Berufstätigkeit.

Die Schulgemeinschaft bot somit den Eltern und Schülern der kommenden Schülergeneration an diesem Vormittag mit verschiedensten Angeboten die Möglichkeit sich ein Bild über das Schulprofil und das breite Angebot des Reichswald-Gymnasiums zu verschaffen.

Schulleiterin Dr. Sonja Tophofen sowie der Stellvertretende Schulleiter, Martin Nunberger, zeigten sich sehr zufrieden über den großen Andrang von Gästen und freuten sich über den gelungenen Ablauf des diesjährigen Informationstages.