Nachrichten

Auszeichunng des RWG für deutsch-amerikanische Zusammenarbeit

Reichswald-Gymnasium ist jetzt „WiR!-Schule“

In der vergangen Woche, kurz vor den Schulschließungen in Rheinland-Pfalz, wurde das Ramsteiner Reichswald-Gymnasium für seine Bemühungen um die deutsch-amerikanische Freundschaft geehrt.
Im Rahmen des Landesprogramms „Willkommen in Rheinland-Pfalz! Unsere Nachbarn aus Amerika“ (WiR!), verleiht die Atlantische Akademie Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit dem rheinland-pfälzischen Innenministerium an ausgewählte Schulen, die sich um ein aktives deutsch-amerikanisches Miteinander in Rheinland-Pfalz verdient gemacht haben, seit einiger Zeit das "WiR-Zertifikat". Nun zählt das Ramsteiner Reichswald-Gymnasium zum Kreis dieser Bildungseinrichtungen.

Beide Schulen wurden damit für ihren seit mehreren Jahren bestehenden, gut funktionierenden Schüleraustausch mit der Ramstein Middle School ausgezeichnet.

Übergeben wurde das Zertifikat im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Reichswald-Gymnasium, bei der neben Staatssekretärin Nicole Steingaß auch Stadt- und Verbandsbürgermeister Ralf Hechler sowie der Vertreter des amerikanischen Oberschulamtes und andere Vertreter des Innenministeriums und des Landkreises Kaiserslautern als Schulträger zusammengekommen waren. Die Urkunden wurden durch den Programmkoordinator der Atlantischen Akademie, John Constance, verliehen. Schulleiterin Sonja Tophofen betonte die große Wichtigkeit der Förderung eines aktiven und offenen deutsch-amerikanischen Miteinanders in Rheinland-Pfalz.

Englischlehrer Dominic Stramm als Vertreter des Bilingualen Zweiges des Reichswald-Gymnasiums hob hervor, dass das Engagement der beiden Schulen konrete und greifbare Projekte zur Förderung der lokalen Verständigung zwischen jungen Menschen unterschiedlicher Kulturen darstellten.
Ein ganz besonderer Dank ging vor allem an die beiden Lehrkräfte Stefanie Litzenberger vom Reichswald-Gymnasium und Justine Schöler von der Ramstein Middle School, die den Austausch seit nunmehr 12 Jahren auf die Beine stellen und mittlerweile ein perfekt eingespieltes Team sind. So ist über die Jahre nicht nur ein für beide Seiten profitabler Austausch entstanden, der bei allen Beteiligten auf deutscher und amerikanischer Seite auf große Begeisterung stößt, sondern auch echte Freundschaft gewachesen. Musikalisch umrahmt wurde die Feierlichkeit von Schülern des Reichswald-Gymnasiums.