Nachrichten

Abitur 2019 am Reichswald-Gymnasium

- 95 Abiturientinnen und Abiturienten erhalten ihr Abschlusszeugnis -

95 Abiturientinnen und Abiturienten darf das Ramsteiner Reichswald-Gymnasium in diesem Jahr zum bestandenen Abitur gratulieren. Ein Jahrgang, der sich durch ein besonders hohes schulisches und außerschulisches Engagement ausgezeichnet hat, wie Schulleiterin Dr. Sonja Tophofen in ihrer Rede unterstrichen hat. Gleichzeitig hob sie hervor, wie wichtig es ist, mit der nun erlangten Freiheit verantwortungsvoll umzugehen und sie positiv einzusetzen, etwa für einen respektvollen Umgang mit der uns anvertrauten Schöpfung. „Mit großer Freiheit kommt große Verantwortung“, betonten Alexandra Sauthoff und Stefan Altherr, die die Glückwünsche des Kollegiums überbrachten. Auch Jaron Dengel und Gavin Pfannenstiel nahmen in einem humorvollen Blick zurück auf ihre nun zu Ende gehende Schulzeit die Herausforderungen der nun kommenden Jahre in den Fokus: „Wenn wir versuchen, die Dinge kritisch zu hinterfragen und nicht immer denen hinterher zu laufen, die am lautesten schreien, haben wir wirklich etwas Wichtiges für unser Leben gelernt“. Dass dieser Weg in den vergangenen 9 Jahren in einem produktiven, wenn auch notwendigermaßen niemals reibungslosen Spannungsfeld von Schule, Elternhaus und Mitschülern, von Lehren, Eltern und Freunden austariert und in Balance gehalten werden musste, betonte Andreas Franz, Vorsitzender des Schulelternbeirats.
 
Auch in diesem Jahr zeichnete der Landkreis Kaiserlautern die besten Abiturienten aus: Julian Fehrentz, Paul Kopp, Nadine Scharley (alle mit einer Durchschnittsnote von 1,5), Elisa Delchmann (1,3), Julia Groß (1,3), Laura Leppla (1,2), Sophie Geminn (1,1), Steffen Menne (1,1), Karolina Kneller (1,0), Roxane Leitheiser (1,0), Saskia Ruppert (1,0).
 
Für besondere Leistungen in den einzelnen Fächern wurden Karolina Kneller (Preis der Firma Kömmerlingfür besondere Leistungen in den Naturwissenschaften), Steffen Menne, erneut Karolina Kneller, Roxane Leitheiser, Sophie Geminn (Fachpreis Physik), Sophie Geminn (Mathematik), Lukas Vollmar, Marc Richter, Steffen Menne, Roxane Leitheiser (Informatik), Laura Leppla, Paul Kopp (Chemie), Celina Link (Biologie), Julian Fehrentz (Sozialkunde), Oliver Ludwig, dem so kritischen und klugen Denker (Geschichte), Saskia Ruppert (Deutsch), Sophie Geminn (Latein), Gavin Pfannenstiel, Max Kehl (Bilingual), Julia Groß (Sport), Lena Müller (Ethik) augezeichnet.
 
Für ihr besonderes Engagement für ihre Heimatstadt und in der Schulgemeinschaft zeichnete Bürgermeister Ralf Hechler Anna Layes aus. Auf allen Ebenen war sie über alle Jahre hinweg ungemein engagiert und motiviert und hat immer dort Hand angelegt, wo Hilfe notwendig war: In der Kirchengemeinde, im Gardetanz, bei allen Veranstaltungen in Ramstein und in der Schülervertretung hat sie dabei Vorbildliches geleistet. Auch Lukas Vollmar wurde für seine Haltung und seinen beispielhaften Einsatz in der Schule ausgezeichnet. Er erhielt den Preis der Bildungsministerin. Steffen Menne erhielt den Preis der Reichswald-Genossenschaft. Lukas Vollmar und Marc Richter waren bei praktisch jeder einzelnen Schulveranstaltung, in der Technik-AG, bei Auf- und Abbauarbeiten, beim Organisieren und Planen, im Schulsanitätsdienst, an allen Ecken und Enden also, unermüdlich im Einsatz. Die Liste der Dinge, die von der fünften Klasse an für ihre Schule angepackt haben, ist in dieser Länge und Vielfalt ohne Beispiel. Das Deutsche Rote Kreuz ehrte neben Marc Richter und Lukas Vollmar auch Larissa Kurz. Auch sie half über die Jahre hinweg unter der Leitung von Georg Bastian mit ihrer stets so zupackenden Art, den Sanitätsdienst der Schule so perfekt zu organisieren und auszustatten. Das Reichswald-Gymnasium ist sehr stolz auf seine Absolventen und Preisträger und spricht an dieser Stelle noch einmal allen seine herzlichsten Glückwünsche aus, verbunden mit allen guten Wünschen für den nun beginnenden weiteren Lebensweg.