Nachrichten

20 Jahre PEP 10

Vortragsabend am Reichswald-Gymnasium

Anlässlich des diesjährigen Schuljubiläums stand auch der Abschluss des Pädagogischen Entwicklungsprojekts für die 10. Klassen ("PEP 10") unter dem Thema des Blicks zurück. Gemeinsam schauten Kollegen auf ihre gelungensten Projekte der letzten 10 Jahre zurück und stellten sie den Schülern noch einmal zur Auswahl vor - "Best of PEP 10" also. So standen die Projekte nun nicht mehr unter einem gemeinsamen Überthema, sondern es bot sich den Schülern ein bunter Blumentrauß unterschiedlicher Themen. Aus den gelungensten Ergebnissen der Schülerarbeiten ist nun eine kleine Auswahl der interessierten Öffentlichkeit präsentiert worden:

- Damian Klein, Nico Barz und Max Meßmer sprachen über Klebemittel (Betreuung: Herr Rohe)

- Alexander Fuhrmann und Corvin Grass: Die Entwicklung der Atommodelle (Betreuung: Herr Engel)

- Liz Harth, Hannah Kaiser, Lara Kiefhaber, Dominik Schenkel: Antibiotika und Antibiotikaresistenzen (Betreuung: Frau Bachmann)

- David Kircher, Jonathan Santos-Müller, Luca Schu, Jan Paul Silzer: Die Bücherverbrennung am 10. Mai 1933 (Betreuung: Frau Sauthoff)

- Selina Michel und Penelope Washington: Die Frau im antiken Griechenland und der Wandel ihrer Rolle unter dem Einfluss des frühen Christentums (Betreuung: Herr Bastian und Frau Dietrich)

- Anna-Lena Weis, Sophie Schanné: Leichtathletik (Betreuung: Herr Schlipf und Frau Brehm)

- Tim Geiger, Johannes Mohorko: 20 Jahre Filmmusik (Betreuung: Frau Nist, Frau Sefrin)

 

Um die Koordination von PEP 10 hatte sich Petra von Eyß gekümmert.