CertiLingua

Was ist CertiLingua?

CertiLingua ...

  • ist mehr als ein schulisches Exzellenzlabel.
  • verbindet Menschen und Kulturen.
  • steht für einen hohen schulischen Standard in Europa.

In Zeiten der wirtschaftlichen Globalisierung, den Entwicklungen in der europäischen Einheit und im internationalen Raum erhält die Notwendigkeit des respektvollen und interkulturellen Miteinanders einen immer höheren Stellenwert.

Das Exzellenzlabel ‚CertiLingua‘, welches im gesamten europäischen Raum anerkannt ist,  eröffnet unseren Schülerinnen und Schülern eine weitere Möglichkeit zu mündigen und weltoffenen Bürgern heranzuwachsen. CertiLingua richtet sich dabei an motivierte und begabte Oberstufenschüler*innen, die sich durch eine hohe Kompetenz in Englisch und Französich, sowie bilingualer Sachfachkompetenz auszeichnen. Darüber hinaus stärkt und belegt die Durchführung eines im europäischen oder internationalen Raum  angesiedelten, interkulturellen Begegnungsprojekts die interkulturelle Handlungskompetenz der Schüler*innen und erleichtert den Weg zu europäisch oder international orientierten Studiengängen bzw. Berufsperspektiven.

Welche Vorteile habe ich durch CertiLingua?

  • Förderung der Mehrsprachigkeit, des interkulturellen Lernens und der internationalen Zusammenarbeit
  • Erleichterung des Zugangs zu internationalen Studiengängen und zur internationalen Arbeitswelt
  • ggf. Befreiung von Sprachprüfungen für den internationalen Hochschulzugang

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Fremdsprachliche Kompetenzen

Zum Erwerb des CertiLingua® Exzellenzlabels müssen zwei moderne Fremdsprachen auf dem Niveau B2 (oder höher) des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) beherrscht werden (am Reichswald-Gymnasium sind dies die Fächer Englisch und Französisch). Für die Dauer der MSS bedeutet dies, dass in beiden Sprachen durchgehend bis zum Abitur mindestens 10 MSS-Punkte pro Halbjahr erreicht werden müssen.

Bilinguale Kompetenzen

Die bilingualen Kompetenzen werden am Reichswald-Gymnasium durch unser durchgängiges Bili-Konzept besonders stark gefördert. Voraussetzung für CertiLingua ist, dass die Schülerinnen und Schüler im Verlauf der MSS mindestens 10 MSS-Punkte  im bilingualen Unterricht erreichen.

Europäische und internationale Kompetenzen

Die europäischen und internationalen Kompetenzen werden durch verschiedene, im Lehrplan ausgewiesene Themenfelder in den Sach- und Sprachfächern angebahnt und vertieft (z.B. Themenfeld Europa im Fach Erdkunde der Jahrgangsstufe 10).
Die internationale Handlungsfähigkeit wird durch ein erfolgreich absolviertes Begegnungsprojekt, einem sog. ‚face-to-face-Projekt‘, während eines mindestens einwöchigen Auslandsaufenthaltes nachgewiesen. Die Dokumentation des Projektes muss in englischer oder französischer Sprache auf dem B2-Niveau des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) verfasst sein. Das Projekt adressiert eine europäische, internationale oder interkulturelle Fragestellung und bindet neben der Durchführung des Projektes vor allem persönliche Erfahrungen und Reflexionen ein.

Ansprechpartner/Koordinatorin: Dominic Stramm